Kleine und mittlere Unternehmen

Internationale Zahlungslösungen für KMUs und Aktiengesellschaften

International tätige KMUs und Aktiengesellschaften sind dem Währungsmarktrisiko ausgesetzt. Wenn Sie keine Strategie gegen diese Wechselkursschwankungen haben, könnten die Kosten für lebenswichtige internationale Zahlungen außer Kontrolle geraten und Ihr Endergebnis beeinträchtigen.

Kombination von Spezialwerkzeugen für einen realen Unterschied

Da jedes Unternehmen einzigartige internationale Zahlungsanforderungen hat, gibt es keinen einheitlichen Ansatz zum Schutz der Gewinnmargen vor dem Währungsmarktrisiko. Wir können unser Wissen und unsere Erfahrung nutzen, um Kunden bei der Erstellung einer maßgeschneiderten Währungsstrategie zu unterstützen, die eine Reihe von Devisenprodukte und Werkzeuge kombiniert, und die Ihr Unternehmen bei der Planung für eine Reihe von Eventualitäten unterstützt.

So haben wir einem britischen KMU bei der Umsetzung einer umfassenden Währungsstrategie geholfen

Die Anforderungen

Ein deutsches Bauunternehmen muss seine Lieferanten aus der Schweiz monatlich bezahlen. Die monatlichen Kosten variieren je nach Wert des Auftrags. Der Kunde möchte den günstigsten Wechselkurs haben, ist aber auch über Verluste besorgt.

Unser Ansatz

Unser Team entwickelte eine Firmendevisenwährungsstrategie, die Termingeschäfte, Limit-Orders und ein Stop-Loss-Produkt umfasste.

Diese sorgfältig ausgearbeitete Strategie setzte einen „30/40/30“-Ansatz um; 30 % des Rechnungsbetrags wurden auf ein Termingeschäft, 40 % auf einen Stopp-Loss und die restlichen 30 % wurden auf dem offenen Markt unter Verwendung einer Limit-Order platziert, so dass die Währung offen bleibt, wenn sich die Kurse verbessern.

Das Ergebnis

Wenn der Pfund gegenüber dem Euro an Wert gewinnt, kann der Kunde von den verbesserten Kursen profitieren, wobei nur 30 % seiner Zahlung auf einen festen Kurs mit einem Termingeschäft gebucht werden. Da sich der Kurs zu Gunsten des Kunden entwickelt hat, wird der Stop-Loss nicht ausgelöst, und er hat 70 % seiner Gelder zum verbesserten Wechselkurs zu überweisen.

Wenn die Marktbewegungen nicht zu Gunsten des Kunden verlaufen und der Euro gegenüber den Schweizer Franken gewinnt, dann sind dank der Termingeschäfte und Stop-Loss-Produkte bereits 70 % der Devisenexposition abgedeckt. Das bedeutet, dass nur noch 30 % der Gelder auf ein Spot-Geschäft gebucht werden können.

LEGEN SIE LOS ODER ERFAHREN SIE MEHR

RationalFX hat über 5.000 Unternehmen geholfen, ihre internationalen Zahlungen zu verwalten und ihr Währungsrisiko zu minimieren. Wir stellen sicher, dass Ihre Gelder pünktlich dort ankommen, wo sie dringend benötigt werden, und maximieren die Rentabilität. 

Möchten Sie mit uns zusammenarbeiten? Sprechen Sie mit einem unserer Firmenwährungsexperten unter der +44 (0)20 7220 8182, eröffnen Sie ein Konto oder fordern Sie einen Kostenvoranschlag an – einer unserer Mitarbeiter wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.


Tägliche Aktualisierungen der Währungsmärkte direkt in Ihrem Posteingang.

Verpassen Sie mit unseren täglichen Währungsaktualisierungen nie wieder die aktuellsten Devisen-Neuigkeiten.

Vielleicht können Sie den Ausgang der Ereignisse, die sich auf den Wert der Währungen auswirken, nicht vorhersagen oder nicht genau vorab bestimmen, wie stark sich der Wert der Währungen verändern wird, aber Sie können sich über die tägliche Entwicklung auf dem Laufenden halten.

Wir können Ihrem Unternehmen täglich jeden Morgen eine Währungsaktualisierung bequem per E-Mail schicken. Diese Aktualisierungen tragen dazu bei, einen Einblick in die wichtigsten Ereignisse zu geben, die den Währungsmarkt geprägt haben.

Durch den Erhalt dieser E-Mails sparen Sie Ihrem Unternehmen nicht nur wertvolle Zeit, sondern Sie behalten auch den Überblick über den Währungsmarkt.

MELDEN SIE SICH FÜR UNSERE TÄGLICHEN UPDATES AN:

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Sehen Sie sich unsere Datenschutzbestimmungen an